Bei einer vorzeitigen Auflösung Ihrer Hypothek, kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, falls dies im Hypothekarvertrag festgehalten wurde. Diese Entschädigung ist eine Strafzahlung für die vorzeitige respektive ausserplanmässige Rückzahlung oder Hypothek.

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

Bei immodirect erfahren Sie mit den wenigen Klicks kostenlos den aktuellen Wert Ihrer Immobilie (Haus, Wohnung, Grundstück).

Immobilie bewerten

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Wenn Sie von Ihrer Bank eine Festhypothek für ein Haus oder eine Wohnung aufnehmen, rechnet die Bank mit einem Zins über einen längeren Zeitraum. Da Festhypotheken in der Regel über 5 oder auch 10 Jahre andauern, verliert die Bank natürlich den vereinbarten Zins, falls das Darlehen früher als vereinbart zurückbezahlt oder die Schuld zu einer anderen Bank übertragen wird. Die vorzeitige Auflösung der Festhypothek ist für die Bank ein Refinanzierungsschaden, welche durch die Vorfälligkeitsentschädigung ausgeglichen werden soll.

Bei nachfolgenden Situationen kann eine Vorfälligkeitsentschädigung durch eine Vertragsauflösung fällig werden:

  • Verkauf der Immobilie
  • Auflösung der gemeinsamen Hypothek bei einer Scheidung
  • Zahlungsunfähigkeit
  • Wechsel zu einer anderen Bank infolge von tieferen Zinsen
  • Kündigung der Hypothek durch die Bank

Vorgehen bei einer Auflösung der Hypothek

Lesen Sie Ihren Vertrag, welcher Sie mit der Bank abgeschlossen haben, genau durch. Im Vertrag finden Sie alle Informationen zum Thema Kündigungsrecht und vorzeitiger Auflösung. Oftmals ist auch aus dem Kreditvertrag nicht genau ersichtlich, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfallen wird, wenn Sie die Hypothek ablösen oder vorzeitig auflösen. Ihre Bank wird Ihnen genau mitteilen, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfallen wird.

Wann eine Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung sinnvoll ist

Ein Ausstieg aus dem bestehenden Vertrag kann sich unter Umständen auch auszahlen: Sollte es möglich sein, Ihre bestehende Hypothek durch eine günstigere Hypothek abzulösen, dann sollten Sie die Kosten genau durchrechnen. Übersteigen die Zinseinsparungen der neuen Hypothek die Vorfälligkeitsentschädigung, dann kann sich ein Wechsel durchaus lohnen.

Wie Sie eine Strafzahlung vermeiden können

Bevor Sie einen Vertrag für eine Hypothek abschliessen, können Sie Ihren Verhandlungsspielraum nutzen. Vereinbaren Sie mit der Bank die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung oder fragen Sie nach Alternativen, wie z.B. einen Zinsaufschlag, der bei einer vorzeitigen Auflösung zu tragen kommt.

Wichtig zu Wissen

  • Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung kann nicht nur bei Vertragsabschluss, sondern auch bei der Vertragsauflösung mit der Bank verhandelt werden.
  • Wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, dann sollten Sie die Berechnung der Bank genau überprüfen. Es ist leider schon vorgekommen, dass die Berechnung oftmals nicht korrekt ausgewiesen wurde. In diesem Fall wenden Sie sich an den Bankombudsmann.
  • Die Vorfälligkeitsentschädigung kann von den Einkommenssteuern abgesetzt werden, wenn Sie die neue Hypothek bei der gleichen Bank abschliessen. Bei der Grundstückgewinnsteuer können Sie die Vorfälligkeitsentschädigung absetzen, wenn der Verkauf mit der Auflösung der Hypothek zusammenhängt.